Freitag, 22. Oktober 2010

Mäuse, die Licht riechen können


In einer Zeitung war zu lesen, dass Forscher der Harvard University in den USA Mäuse gezüchtet haben, welche die Fähigkeit haben, Licht zu riechen. Als wären es Düfte reagieren die possierlichen Tierchen auf Lichtreize. Das Ziel dieser seltsamen Züchtung ist die erleichterte Untersuchung der Geruchssinnes. Er ist so komplex, dass man ihm bislang nur ungenügend auf die Spur gekommen ist. Durch die zu erriechenden Lichtreize sollen nun einzelne Duftstoff-Rezeptoren leichter identifiziert werden können und auch die folgenden Leitungswege in die Tiefen des Gehirnes. Damit stehen vielleicht eines Tages auch Wege offen, degenerative Erkrankungen wie Morbus Alzheimer oder Parkinson früher zu erkennen, denn diese beginnen mit einem Schrumpfen der paarigen Riechkolben und des Hippocampus (welcher auch das Erinnerungsvermögen verarbeitet). Foto: wiki commons Roger McLassus

Keine Kommentare:

Kommentar posten